Herzliche Einladung zum Gedankenaustausch „Begabtenförderung an der Otto-Hahn-Schule“ >
< Weihnachtliche Pausenkonzerte
16.01.2020 16:29 Alter: 42 days

Kinder haben Rechte!


Politikunterricht zum Mitmachen an der „Otto"

 

„Nur wer seine Rechte kennt, kann sie auch einfordern und sich für sie einsetzen!“ Diese Aussage bildete die Grundlage einer Ausstellung, die die Klasse 8Gb der Otto-Hahn-Europaschule vom 16.12.19 bis 18.12.19 vor dem Brüder Grimm Forum präsentierte. Im Rahmen des Politik und Wirtschaftskunde-Unterrichts wurde diese Ausstellung von den 8 Klässlern unter der Leitung ihres Lehrers Marc Fischer erarbeitet und interessierten Schülerinnen und Schülern der Parallelklassen und der SV vorgestellt. Auch viele Lehrerinnen und Lehrer kamen vorbei, um sich am Gespräch über die Ausstellungsplakate engagiert zu beteiligen. Als Schüler-Guides, die entsprechend Fragen beantworteten, fungierten Asude Bilici, Luna Chamsiddin Kalo, Annika Metskas, Annabell Obermann, Nicole Pfeifer, Nour Qaswal, Marcel Reinholz und Christopher Weber. Sie erläuterten dem Publikum sowie ihren Mitschülern vor Ort und in den Klassen die unterschiedlichen ausgestellten Themen, zu denen u.a. das Kinderrecht auf Bildung oder das Recht auf Schutz vor Gewalt und Missbrauch gehörten. Auch die Stadt Hanau als „kinderfreundliche Kommune“ und die "Otto" als eigene Schule selbst wurden von den jungen Leuten kritisch auf die Geltung der Kinderrechte untersucht. Die diesbezüglichen Verhältnisse wurden übereinstimmend als gut befunden. Es ist wichtig, dass Kinder und Jugendliche ihre Rechte kennen und sich für diese einsetzen. So können sich Kinder und Jugendliche schon früh zu demokratisch denkenden und respektvoll handelnde Pesönlichkeiten entwickeln. Die Schule fördert damit eines der wichtigsten gesellschaftspolitischen Ziele für eine friedvolle und tolerante Gesellschaft.