Weihnachtliche Pausenkonzerte >
< Neue Mikrophone für die Chöre und Bands der OHS
16.12.2019 17:38 Alter: 173 days

Schülerinnen gewinnen den Wettbewerb der Allianz Kulturstiftung


„An die Zukunft der Welt denken, aber jetzt und bei mir vor Ort handeln?“ - mit dieser Fragestellung setzte sich die Klasse 6Ga der Otto-Hahn-Schule im Rahmen des Schülerwettbewerbs „Philosophiearena“ der Allianz Kulturstiftung auseinander. Mutig richteten die Schülerinnen und Schüler den Blick auf unsere Gesellschaft, unsere Welt und die bevorstehenden Herausforderungen. Wo stehen wir heute? Wo wollen wir hin? Und welche Probleme gilt es, anzugehen? Mit offenen, kritischen Augen untersuchten Schülerinnen und Schüler nicht nur das Handlungspotential der Gesellschaft, sondern legten den Schwerpunkt auf eigene Möglichkeiten. Was kann ich tun, um zu einer aussichtsreichen Zukunft für uns alle beizutragen?

 

Mit ihren Ideen trat die Klasse 6Ga nicht nur deutschlandweit gegen die Jahrgänge fünf bis sieben an, sondern auch gegen Schülerinnen und Schüler aus Österreich und der Schweiz sowie gegen deutsche Schulen in Europa. Dabei brillierten die kreativen, liebevoll umgesetzten Beiträge von Wegdan Alkadri, Tamanna Kumar, Niruvika Mahendran und Yousra Qissabi. Die Beiträge der Schülerinnen gehörten zu den fünfzehn bestplatzierten und wurden bei der Preisverleihung in Kelkheim mit einem Preisgeld ausgezeichnet. Der gesellschaftliche Weitblick der Mädchen, kombiniert mit ihrem Verantwortungsbewusstsein und der Bereitschaft, sich selbst in die Gestaltung ihrer Zukunft einzubringen, verdeutlichte, was im Alltag oft in Vergessenheit gerät: Der erste Schritt in Richtung Veränderung liegt bei uns selbst.