Mausefallen zweckentfremdet >
< MINT-EC: Erfolgreiche Teilnahme der OHS am internationalen Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemial Institute
22.11.2019 12:09 Alter: 197 days

Schule macht Vorlesen – Vorlesen macht Schule


„Dies ist schon das zehnte Mal, dass die Bibliothek unserer Schule den bundesweiten Vorlesetag begeht“, erklärte die Stellvertretende Schulleiterin Angela Kirchhoff am 8. November 2019 zur Eröffnung der Vorlesetage und ergänzte, dass es aufgrund der großen Nachfrage auch in diesem Jahr gleich wieder zwei Vorlesetage gebe. Am sogenannten „Vor-Vorlesetag“ kamen SchülerInnen der Klassen 7-10 aller Schulformen in den Genuss der Lesungen von matì und Hans-Jürgen Lenhart. Sandrine Dupont stellte ihren neue Roman „Eine Liebe durch die Zeit“ vor. Der offizielle „Bundesweite Vorlesetag“ am 15. November wurde von weiteren prominenten Autoren gestaltet: Tanja Bruske-Guth las aus ihrem Roman „Schlüssel der Zeit“, der unter anderem auch an der Otto-Hahn-Schule spielt. Heidi Gebhardt begeisterte mit ihrem Tante-Frieda-Krimi „Herberge im Wald“ die Zuhörer. Die Hanauer Publizistin Canan Topçu las ebenfalls eigene Texte und erzählte von der Zeit, als sie mit ihrem Vater nach Deutschland kam. Aus dem Lehrerkollegium las Karina Reul. Das Bibliotheksteam wurde an beiden Tagen von Christiane Baumecker („Magnus Chase“; „Adressat unbekannt“) und Marianne Merle („Awakening“; „Schuld“, „FANTASTische Abenteuer“; „Bestias“) vertreten. Den Vorleserinnen und Vorlesern, die ihrem jugendlichen Publikum an diesen beiden Tagen die Freude an Literatur und spannenden oder persönlichen Geschichten nahebringen konnten, sei auch im Namen der teilnehmenden Schülerinnen und Schüler ganz herzlich gedankt.