MINT-Excellence-Center

Seit Dezember 2000 ist die Otto-Hahn-Schule das erste hessische MINT-Excellence-Center der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

Weil unser deutsches Bildungssystem nicht genug mathematisch-naturwissenschaftliche Intelligenz hervorbringt, Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Techniker (MINT-Professionals) aber in einer modernen Industrie-, Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft Schlüsselfunktionen ausüben, hat die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände den „Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V.“ gegründet, um den Stellenwert der MINT-Fächer in den Gymnasien und Gesamtschulen zu verbessern und das Interesse der Jugendlichen dafür zu wecken.

Eine Schule, die eine Anerkennung als mathematisch-naturwissenschaftliches Leistungszentrum anstrebt, muss für das Fach Mathematik und mindestens für ein weiteres naturwissenschaftliches Fach (Physik, Biologie, Chemie, Informatik) Anforderungen erfüllen, die deutlich und nachhaltig über das allgemein geltende Niveau hinausgehen, das nach den amtlichen Lehrplänen vorgesehen ist.

Die Otto-Hahn-Schule hat diese Kriterien gleich mit mehreren Fächern erfüllt und wurde daher im Jahr 2000 mit nur weiteren 22 anderen Schulen aus dem Bundesgebiet als einzige hessische Schule in den Kreis der MINT-Excellence-Center aufgenommen.

Diese Auszeichnung ist uns Ehre und Verpflichtung zugleich. Wir wollen daher als Profilschule im Raum Hanau ein besonderes schulisches Angebot unterbreiten und auch weiterhin zu einer Steigerung bei der Ausschöpfung der Begabungsreserven in der Schülerschaft beitragen, als Excellence-Center mit Hochschulen und Unternehmen kooperieren und gezielte Angebote zur Lehrerfortbildung nutzen und an vielfältigen anderen Veranstaltungen teilnehmen und damit einen Beitrag zur Sicherung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschland leisten.

Naturwissenschaften ab der 5. Klasse (Gymnasium)

Seit dem Schuljahr 2010/2011 können Eltern ihre Kinder ab der Jahrgangsstufe 5 (Gymnasium) in einer NAWI-Profilklasse anmelden.

Hier werden die Schülerinnen und Schüler behutsam durch phänomenologisch experimentellen Unterricht an die Naturwisssenschaften herangeführt.
Dazu stehen zwei zusätzliche Wochenstunden und die freiwillge Teilnahme in der Jungfoscher AG zur Verfügung.

Jahrgang 5 und 6: Zusatzstunden gebunden an den Biologieunterricht
Jahrgang 7: Zusatzstunden gebunden an den Physikunterricht
Jahrgang 8: Zusatzstunden gebunden an den Chemieunterricht
Jahrgang 9: Zusatzstunden über den Wahlpflichtunterricht wählbar

Inhaltliche Kriterien

  • Anbindung des Leistungsprofils der Leistungsfächer an das Schulprogramm
  • Klar definiertes schulinternes Curriculum in Mathematik und Naturwissenschaften mit Hinweis auf die schulspezifischen Besonderheiten und das Anforderungsniveau
  • Projektunterricht und Teilnahme an Wettbewerben
  • Lernmethodisches Konzept zur Förderung selbständiger und experimentellen Arbeitens in den Leistungsfächern
  • Konzepte für Begabten- und Hochbegabtenförderung

 

MINT-EC Zertifikat

Das MINT-EC-Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben.
Auch an der OHS können Abiturientinnen und Abiturienten diese Auszeichnung erlangen.

Weitere Informationen zu dem Zertifikat finden sich auf der MINT-EC Seite:

https://www.mint-ec.de/angebote/mint-ec-zertifikat/

MINT Koordination Ansprechpartner

MINT Koordination in der Otto-Hahn MINT- und Europaschule Hanau

 

Andreas Rau
raua(at)otto-hahn-schule.hanau.de

 

Letzte Neuigkeiten

17.12.2018

Biologie Leistungskurse der OHS im Merck Life BioLab

Am 22. November 2018 machten sich die SchülerInnen der beiden Leistungskurse der Otto-Hahn-Schule von den Lehrkräften Maren Reus und Alexander Sterlepper, auf den Weg an die Technische Universität Darmstadt. Dort hat das Unternehmen Merck zusammen mit der Technischen Universität Darmstadt ein Juniorlabor eröffnet Das „Life BioLab“ erlaubt Lerngruppen Experimente, die an der Schule nicht möglich sind.Nach der Begrüßung erfolgte eine kurze Einführung, um für eine grobe Orientierung zu sorgen und die hochwertige Ausstattung des Labors vorzustellen. Dann begann auch schon die Laborarbeit: Das...[mehr]


30.11.2018

Auf der Suche nach Quanteneffekten

Jungforscher der Otto-Hahn-Schule an der Frankfurter Goethe - Universität
Am 26.11.2018 besuchten drei Schüler der Otto-Hahn-Schule Hanau, mit dem für „Jugend forscht“ beauftragten Chemielehrer Dr. Peter Centner, das Kristalllabor der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt.Kann man mit bestimmten Kristallen aus Licht Wasserstoff erzeugen?Diese spannende Frage wollen derzeit Eric William aus der Klasse 9Gg, Joel Albrecht und Jerome William aus der Klasse 9Gf der Otto-Hahn MINT- und Europaschule durch ihr aktuelles Jugend forscht Projekt beantworten. „Unsere Idee fokussiert sich auf...[mehr]


28.11.2018

Biologie im Labor der Goethe-Universität

Im November besuchte der Orientierungskurs Biologie der OHS mit Studienrat Alexander Popp das Schülerlabor der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt. Feedback der Otto-Hahn-Oberstufenschülerinnen und Schüler war durchweg positiv. Die 26 Teilnehmer vertieften ihr Wissen zur Diffusion und Osmose, indem sie mehrere Experimente zur Veranschaulichung dieses Phänomens beim Pflanzenwachstum durchführten. Sie gewannen bleibende Eindrücke in die biologisch wissenschaftliche Arbeitsweise. Versuchsaufbau, Beobachtung und Deutung unterliegen genauen Kriterien. Sorgfältiges Arbeiten ist...[mehr]


19.11.2018

Chemie-Leistungskurs im Schülerlabor der Goethe-Universität Frankfurt

Im November besuchte der Chemie-LK der Q1 mit der Kursleiterin Frau Oberstudienrätin Gropp den Campus Riedwald, um einen Einblick in die Arbeit im Labor zu bekommen. Thema des ganzen Tages waren die „Kohlenwasserstoffe“, die im Zentrum aller Versuche standen: So wurde beispielsweise Methan in die Bestandteile zerlegt, Alkohole auf Löslichkeit untersucht, ein Taschentuch verbrannt, ohne es zu verbrennen(!) oder ein Methan-Luft-Gemisch in Woulff`schen Flaschen verpufft. Insgesamt war der Besuch eine spannende und lehrreiche Erfahrung, so dass sich alle Teilnehmer einig waren, dass der nächste...[mehr]


08.11.2018

MINT-EC Camp: “Talent Take Off” für Schülerinnen der Otto-Hahn-Schule

Ende Oktober haben die Otto-Hahn-Schülerinnen Kira Rudolph, Natasja Berg und Vanessa Baier am „Talent Take Off“ der zertifizierten MINT-Excellence Schulen in Berlin teilgenommen. Hierbei handelt es sich um eine einwöchige Veranstaltung, die Schülerinnen und Schüler mit sehr guten Leistungen auf dem Weg in ein Studium der Naturwissenschaften berät. Am ersten Tag haben sich die 14 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet sowie die Coaches untereinander bekannt gemacht, um eine gemeinsame Arbeits- und Vertrauensbasis zu etablieren.
In den nachfolgenden Tagen haben die Teilnehmer verschiedenen...[mehr]


02.05.2018

Tierschutz-AG der OHS überreicht 500 Euro an Tierheim Gelnhausen

Mitte April fuhr die Tierschutz-AG der Hanauer Otto-Hahn-Europaschule in das Tierheim in Gelnhausen. Die Schülerinnen und Schüler nahmen nach dem Unterricht mit ihren Lehrerinnen Jannina Piringer und Ursula Albrecht den Zug, damit möglichst viele an diesem Ausflug teilnehmen konnten. Nach einem kleinen Fußmarsch erreichte die Gruppe das Tierrefugium. Dort wurde eine Spende von 500 Euro übergeben, die die Tierschutz-AG Anfang des Jahres gewonnen hatte. Die Spende erfolgte zweckgebunden. Mit dem Geld konnte der kleine Bodequero-Mischling „Pedro“ aus der Tötungsstation auf Mallorca gerettet und...[mehr]


08.03.2018

OHS gewinnt Tierschutzpreis

Otto-Hahn-Schule gewinnt den Tierschutz Preis für hessische Kids des „Bundes gegen Missbrauch der Tiere“
Am 28.02.2018 wurde die Otto-Hahn-Schule Hanau erneut für ihr Engagement im Bereich Tierschutz ausgezeichnet. Die Tierschutz-AG der Schule, unter der Leitung von Jannina Piringer, erhielt den durch die Ehepaar-Quade-Stiftung finanzierten Preis im Wert von 1000 Euro. Das ist die Anerkennung für die im Jahr 2017 geleistete Aufklärungsarbeit von Grundschülern, Spendenaktionen und Internetauftritten. Der Preis wurde von Andrea Kalterborn,der Leiterin des Bundes gegen Missbrauch der Tiere in...[mehr]