MINT-Excellence-Center

Seit Dezember 2000 ist die Otto-Hahn-Schule das erste hessische MINT-Excellence-Center der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

Weil unser deutsches Bildungssystem nicht genug mathematisch-naturwissenschaftliche Intelligenz hervorbringt, Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Techniker (MINT-Professionals) aber in einer modernen Industrie-, Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft Schlüsselfunktionen ausüben, hat die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände den „Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V.“ gegründet, um den Stellenwert der MINT-Fächer in den Gymnasien und Gesamtschulen zu verbessern und das Interesse der Jugendlichen dafür zu wecken.

Eine Schule, die eine Anerkennung als mathematisch-naturwissenschaftliches Leistungszentrum anstrebt, muss für das Fach Mathematik und mindestens für ein weiteres naturwissenschaftliches Fach (Physik, Biologie, Chemie, Informatik) Anforderungen erfüllen, die deutlich und nachhaltig über das allgemein geltende Niveau hinausgehen, das nach den amtlichen Lehrplänen vorgesehen ist.

Die Otto-Hahn-Schule hat diese Kriterien gleich mit mehreren Fächern erfüllt und wurde daher im Jahr 2000 mit nur weiteren 22 anderen Schulen aus dem Bundesgebiet als einzige hessische Schule in den Kreis der MINT-Excellence-Center aufgenommen.

Diese Auszeichnung ist uns Ehre und Verpflichtung zugleich. Wir wollen daher als Profilschule im Raum Hanau ein besonderes schulisches Angebot unterbreiten und auch weiterhin zu einer Steigerung bei der Ausschöpfung der Begabungsreserven in der Schülerschaft beitragen, als Excellence-Center mit Hochschulen und Unternehmen kooperieren und gezielte Angebote zur Lehrerfortbildung nutzen und an vielfältigen anderen Veranstaltungen teilnehmen und damit einen Beitrag zur Sicherung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschland leisten.

Naturwissenschaften ab der 5. Klasse (Gymnasium)

Seit dem Schuljahr 2010/2011 können Eltern ihre Kinder ab der Jahrgangsstufe 5 (Gymnasium) in einer NAWI-Profilklasse anmelden.

Hier werden die Schülerinnen und Schüler behutsam durch phänomenologisch experimentellen Unterricht an die Naturwisssenschaften herangeführt.
Dazu stehen zwei zusätzliche Wochenstunden und die freiwillge Teilnahme in der Jungfoscher AG zur Verfügung.

Jahrgang 5 und 6: Zusatzstunden gebunden an den Biologieunterricht
Jahrgang 7: Zusatzstunden gebunden an den Physikunterricht
Jahrgang 8: Zusatzstunden gebunden an den Chemieunterricht
Jahrgang 9: Zusatzstunden über den Wahlpflichtunterricht wählbar

Inhaltliche Kriterien

  • Anbindung des Leistungsprofils der Leistungsfächer an das Schulprogramm
  • Klar definiertes schulinternes Curriculum in Mathematik und Naturwissenschaften mit Hinweis auf die schulspezifischen Besonderheiten und das Anforderungsniveau
  • Projektunterricht und Teilnahme an Wettbewerben
  • Lernmethodisches Konzept zur Förderung selbständiger und experimentellen Arbeitens in den Leistungsfächern
  • Konzepte für Begabten- und Hochbegabtenförderung

 

MINT-EC Zertifikat

Das MINT-EC-Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben.
Auch an der OHS können Abiturientinnen und Abiturienten diese Auszeichnung erlangen.

Weitere Informationen zu dem Zertifikat finden sich auf der MINT-EC Seite:

https://www.mint-ec.de/angebote/mint-ec-zertifikat/

MINT Koordination Ansprechpartner

MINT Koordination in der Otto-Hahn MINT- und Europaschule Hanau

 

Andreas Rau
raua(at)otto-hahn-schule.hanau.de

 

Letzte Neuigkeiten

07.03.2018

Naturwissenschaft auf Englisch

Otto-Hahn-Europaschüler in Juniper Hall
Mit ihren Begleitern Katharina Erdweg und Alexander Popp erlebten 30 Schülerinnen und Schüler der OHS aus den 9. Klassen aller Schulzweige das Abenteuer Juniper Hall in England. Mit Bus und Fähre erreichte die Gruppe das  Science Field Center in der Nähe von London nach einer anstrengenden Anfahrt von 13 Stunden. Von der Nachtfahrt müde, aber dann von Tea & Lunch gestärkt, konnte sich das Team anschließend dem dreitägigen Kursprogramm stellen. Nach kurzen theoretischen Instruktionen im einem class room  der Jugend-Akademie ging es,...[mehr]


22.02.2018

Der Biber als Informatik-Bote

Otto-Hahn-Europaschule bei Deutschlands größtem Informatikwettbewerb
47 Schülerinnen und Schüler der Otto-Hahn-Schule haben an dem Projekt „Informatik-Biber 2017“ teilgenommen. Die Teilnehmer des Wahlpflichtunterrichtes Informatik sowie des Informatikkurses der Einführungsphase stellten sich den unterschiedlichsten kybernetischen Aufgaben. Die Betreuung lag in den Händen der Koordinatoren Hans Kuhbandner und David Bünger, dem Fachsprecher Informatik der OHS. Wie sieht eine robuste Internetverbindung innerhalb der Inselgruppe Ho, No, Ma, Ka und To aus? Wie lautet die Nachricht, die der Biber...[mehr]


11.02.2018

Mathematikwettbewerb der 8. Klassen

Alle Jahre wieder wird in Hessen der Mathewettbewerb der 8. Klassen geschrieben. Auch die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen der OHS mussten ihr Können in Mathematik unter Beweis stellen. Die Schule wird dieses Jahr in der 2. Runde des Wettbewerbs durch 13 Schulsieger vertreten. Den ersten Platz im Gymnasium belegte Moritz Muß (8Gb; 43,5P.), 2. wurde Lara-Sophie Völp (8Ga; 42P.), 3. Monier Gawari (8Gd; 41,5P.), gefolgt von Leon Herget (8Gd; 40P.), Sebastian Meiß (8Gf; 39P.), Maximilian Zimmermann (8Gg; 39P.) und Justus Schmidt (8Gd; 37,5P.). Schulsieger an der Realschule wurde Nico...[mehr]


13.12.2017

Kultusminister ehrt OHS Schüler beim VDI Wettbewerb - OHS beste Schule

24 kreative hessische Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 6, 7 und 8 wurden am Freitag, 08. Dezember in der feierlichen Preisverleihung des 12. Landeswettbewerbs Faszination Technik des Vereins Deutscher Ingenieure VDI e.V, der vom Hessischen Kultusministerium unterstützt wird, für ihre Visionen zur „Mobilität der Zukunft“ ausgezeichnet. Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz und Volkmar Roth, Vorsitzender des VDI Landesverbandes Hessen, ehrten die Schülerinnen und Schüler für ihre herausragenden Arbeiten.
Große Kinderaugen und gespannte ErwartungDie Preisträgerinnen und...[mehr]


27.11.2017

10 Jahre Physikdetektive an der OHS

Es ist mittlerweile eine gute Tradition. Auch in diesem Jahr wurden die unter der Leitung von Dirk Hanstein ehrenamtlich tätigen Physikdetektive für ihr Engagement geehrt. Das Projekt der Physikdetektive ist seit 10 Jahren ein fester Bestandteil der Otto-Hahn-Europaschule. Die Ehrung wurde von Herrn Zöller, Geschäftsführer der Kathinka-Platzhoff-Stiftung, vorgenommen. Er betonte hierbei die Bedeutung der ehrenamtlichen Tätigkeit der Schüler gerade im Bereich der kindlichen Frühförderung und die Relevanz ihres sozialen Engagements. Das Projekt wird von der Kathinka-Platzhoff-Stiftung, der IHK...[mehr]


20.11.2017

Umwelt-Preis für die OHS


Ende Oktober 2017 wurden die Zertifikate für die hessischen Umweltschulen durch die Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser und Staatssekretär Manuel Lösel verliehen. Der Ort der feierlichen Verleihung war dieses Mal das Haus am Dom in Frankfurt. Auch die Otto-Hahn-Europaschule konnte erneut das begehrte Zertifikat erwerben. An der OHS wurden im vergangenen Schuljahr wieder viele Umweltprojekte durchgeführt, die auf Stellwänden vor der Verleihung präsentiert wurden. Für die Schule nahmen die  Lehrkräfte Annabel Calzado, Marina Beermann und Dr. Christian Wolf die Urkunde entgegen. „Wir...[mehr]


10.11.2017

"50 Jahre Otto" - Interner Mathewettbewerb

Im Rahmen der Jubiläumswoche haben die Jahrgänge 9 und 10 der Otto an einem internen Mathematikwettbewerb teilgenommen. Am "NaWi-Tag" der Jubiläumswoche wurden unter dem Motto "Mathe macht Spaß" allerlei mathematische Knobeleien aus den bekannten Pangea- und Känguru-Mathematikwettbewerben gelöst. Die Schülerinnen und Schüler traten dabei gegen ihre Klassenkameraden und Parallelklassen an. Alle Klassensieger haben als Preis ein Room-Escape-Spiel für zu Hause bekommen und die drei Jahrgangssieger (1. Marvin Vogt 10Ga, 2. Rebecca Bechhaus 10Gb und 3. Leon Witte 10Gg) konnten...[mehr]