MINT-Excellence-Center

Seit Dezember 2000 ist die Otto-Hahn-Schule das erste hessische MINT-Excellence-Center der Stiftung der Deutschen Wirtschaft.

Weil unser deutsches Bildungssystem nicht genug mathematisch-naturwissenschaftliche Intelligenz hervorbringt, Mathematiker, Informatiker, Naturwissenschaftler und Techniker (MINT-Professionals) aber in einer modernen Industrie-, Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft Schlüsselfunktionen ausüben, hat die Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände den „Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V.“ gegründet, um den Stellenwert der MINT-Fächer in den Gymnasien und Gesamtschulen zu verbessern und das Interesse der Jugendlichen dafür zu wecken.

Eine Schule, die eine Anerkennung als mathematisch-naturwissenschaftliches Leistungszentrum anstrebt, muss für das Fach Mathematik und mindestens für ein weiteres naturwissenschaftliches Fach (Physik, Biologie, Chemie, Informatik) Anforderungen erfüllen, die deutlich und nachhaltig über das allgemein geltende Niveau hinausgehen, das nach den amtlichen Lehrplänen vorgesehen ist.

Die Otto-Hahn-Schule hat diese Kriterien gleich mit mehreren Fächern erfüllt und wurde daher im Jahr 2000 mit nur weiteren 22 anderen Schulen aus dem Bundesgebiet als einzige hessische Schule in den Kreis der MINT-Excellence-Center aufgenommen.

Diese Auszeichnung ist uns Ehre und Verpflichtung zugleich. Wir wollen daher als Profilschule im Raum Hanau ein besonderes schulisches Angebot unterbreiten und auch weiterhin zu einer Steigerung bei der Ausschöpfung der Begabungsreserven in der Schülerschaft beitragen, als Excellence-Center mit Hochschulen und Unternehmen kooperieren und gezielte Angebote zur Lehrerfortbildung nutzen und an vielfältigen anderen Veranstaltungen teilnehmen und damit einen Beitrag zur Sicherung und Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandorts Deutschland leisten.

Naturwissenschaften ab der 5. Klasse (Gymnasium)

Seit dem Schuljahr 2010/2011 können Eltern ihre Kinder ab der Jahrgangsstufe 5 (Gymnasium) in einer NAWI-Profilklasse anmelden.

Hier werden die Schülerinnen und Schüler behutsam durch phänomenologisch experimentellen Unterricht an die Naturwisssenschaften herangeführt.
Dazu stehen zwei zusätzliche Wochenstunden und die freiwillge Teilnahme in der Jungfoscher AG zur Verfügung.

Jahrgang 5 und 6: Zusatzstunden gebunden an den Biologieunterricht
Jahrgang 7: Zusatzstunden gebunden an den Physikunterricht
Jahrgang 8: Zusatzstunden gebunden an den Chemieunterricht
Jahrgang 9: Zusatzstunden über den Wahlpflichtunterricht wählbar

Inhaltliche Kriterien

  • Anbindung des Leistungsprofils der Leistungsfächer an das Schulprogramm
  • Klar definiertes schulinternes Curriculum in Mathematik und Naturwissenschaften mit Hinweis auf die schulspezifischen Besonderheiten und das Anforderungsniveau
  • Projektunterricht und Teilnahme an Wettbewerben
  • Lernmethodisches Konzept zur Förderung selbständiger und experimentellen Arbeitens in den Leistungsfächern
  • Konzepte für Begabten- und Hochbegabtenförderung

 

MINT-EC Zertifikat

Das MINT-EC-Zertifikat wird als Auszeichnung an Abiturientinnen und Abiturienten verliehen, die sich über ihre gesamte Schullaufbahn hinweg über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben.
Auch an der OHS können Abiturientinnen und Abiturienten diese Auszeichnung erlangen.

Weitere Informationen zu dem Zertifikat finden sich auf der MINT-EC Seite:

https://www.mint-ec.de/angebote/mint-ec-zertifikat/

MINT Koordination Ansprechpartner

MINT Koordination in der Otto-Hahn MINT- und Europaschule Hanau

 

Andreas Rau
raua(at)otto-hahn-schule.hanau.de

 

Letzte Neuigkeiten

21.11.2016

Neues Schulfach: Tierschutz

Deutscher Tierschutzbund zu Gast an der Otto-Hahn-Europaschule
Die Ausbildung zur Tierschutzlehrkraft gibt es in Deutschland seit 2013. Am Samstag, den 12.11.16 fand  das jährliche Treffen der deutschen Tierschutzlehrer zum vierten Mal, dieses Jahr in der Otto-Hahn-Europaschule  in Hanau statt. Die kürzlich gegründete Tierschutz-AG an der Otto-Hahn-Europaschule wird von der Biologie- und Deutschlehrerin Jannina Piringer geleitet. Die Studienrätin hat vor kurzem die Tierschutzlehrerausbildung beim Deutschen Tierschutzbund in München abschloss und ist damit zertifizierte...[mehr]


09.11.2016

Erfolgreicher Chemiker an der Otto-Hahn-Schule

Bei der diesjährigen Internationalen Chemieolympiade (IChO) hat Tobias Gendner aus der Otto-Hahn-Schule teilgenommen. Der Chemiker des Leistungskurses konnte dabei in der ersten Runde beachtliche Ergebnisse erzielen. Hessenweit erreichte er einen hervorragenden 8. Platz und deutschlandweit kam er unter die ersten Hundert.Bei der Verleihung der Urkunde und der Preisgelder lobte Schulleiter Stephan Rollmann das besondere Engagement des Schülers. Für Tobias heißt es jetzt, sich gegen die anderen qualifizierten hessischen Schüler in der zweiten Runde erfolgreich durchzusetzen. Die zehn besten...[mehr]


12.07.2016

Otto-Hahn-Europaschüler gewinnt Mathematik-Finale

David Bechhaus aus der 10Ge hat sensationell das Regionalfinale Süd-West des Pangea-Mathematik-Wettbewerbs gewonnen. Damit konnte er für die OHS und die Stadt Hanau einen Landesmeistertitel erringen! Das Regionalfinale fand dieses Jahr in Mainz statt. Es war deutschlandweit eines von vier Finalwettbewerben. In Mainz traten die Sieger aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland gegeneinander an. Mit seinem Sieg  zählt David in seiner Jahrgangstufe zu den TOP 10 in Deutschland. Das ist eine außerordentlich überragende Leistung, auf die David und seine „Otto“ stolz seinen dürfen. Der...[mehr]


11.07.2016

Bildungspartner der OHS fördern Naturwissenschaften

Mit Büchergutscheinen und einem Zertifikat bedankten sich die Projektpartner - die Bezirksgruppe Offenbach und Osthessen des Arbeitgeberverbandes HESSENMETALL, die Kathinka-Platzhoff-Stiftung sowie die Industrie- und Handelskammer Hanau-Gelnhausen-Schlüchtern - bei den Schülerinnen und Schülern der Otto-Hahn-Europaschule  für ihr Engagement bei den Physikdetektive im Schuljahr 2015/16. Lernen und Spaß stehen im Mittelpunkt des 2007 ins Leben gerufenen Projekts "Physikdetektive". Schülerinnen und Schüler der vier Gymnasien der Stadt Hanau bereiten gemeinsam mit ihren...[mehr]


30.06.2016

Thermo Fisher spendet Sicherheitswerkbank

Langenselbold (mab). Um junge Forscher an der Hanauer Otto-Hahn-Schule zu unterstützen, hat der Langenselbolder Laborgerätehersteller „Thermo Fisher Scientific“ der Schule eine Sicherheitswerkbank im Wert von knapp 20 000 Euro gespendet. Zur gestrigen Übergabe durften die 13 Teilnehmer des Wahlpflichtkurses Naturwissenschaften das Werk besichtigen.

Der 15-jährige Simon macht große Augen, als er die vollautomatische Laser-Stanzbank in der Langenselbolder Werkshalle sieht. „So groß hätte ich mir die Maschinen nicht vorgestellt“, meint er. Ebenso vollautomatisch funktioniert die...[mehr]


28.06.2016

"Explore Sciene": Der Roboter und die Dose

Die naturwissenschaftlichen Fachklassen  Ge und 10Ge haben mit ihren Physiklehrern Andreas Rau und David Bünger die Explore Sience im Mannheimer Luisenpark besucht. Im Juni 2016 stand der Mensch im Mittelpunkt der naturwissenschaftlichen Erlebnistage, die von der Klaus Tschira Stiftung gefördert werden. An 61 Mitmachstationen waren spannende interaktive Angebote zum Thema Mensch auszuprobieren: u.a. ein Lügendetektortest, Geocaching, Städteplanung der Zukunft und Leben auf der Internationalen Weltraumstation. Spannend war die Teilnahme an dem Sisiphus Wettbewerb. Hier ging es um den...[mehr]


15.06.2016

Die Chemie und das Feuer

Die Methoden der Feuerwehr zur Brandbekämpfung bestaunten 120 Schüler der 8. Klassen der Otto-Hahn-Europaschule. Der Hintergrund ist die neue Kooperationsvereinbarung zwischen dem Hessischen Kultusministerium und dem Landesfeuerwehrverband. Hier wird die OHS zum Vorreiter einer Zusammenarbeit zwischen Schule und städtischer Feuerwehr. Die feuerwehrtechnischen Demonstrationen auf dem Schulgelände ermöglicht den Schülern nicht nur Einblicke in die Tätigkeit der Feuerwehr, sondern brachte ihnen auch Einblicke in die Gefahren chemischer Experimente, die  in der Schule gar nicht vorstellbar...[mehr]